XT 250 Restauration

Hier sieht man ein paar ausgewählte Fotos von der Restauration meiner Yamaha XT 250 3Y3:
Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN):     3Y3052769
Erstzulassung:                                           02.10.1986


Nachdem ich mich zum Verkauf der CX 500 entschlossen hatte, kaufte ich mir eine XT 250.
Ich erhoffte mir dadurch ein leichteres, sparsameres  & umweltfreundlicheres sowie ein geländegängigeres Motorrad, das ich nicht lange reparieren brauchte, bevor ich fahren konnte.
Mein Bekannter, mit dem ich die meisten Motorradreisen unternehme, hat ebenfalls eine XT 250.
Bis auf Kleinigkeiten bin ich mit der kleinen Enduro sehr zufrieden. Besonders die einfache Technik und das geringe Gewicht (gut 100kg) begeistern mich.

Die einzigen Sachen, die mir nicht so gut gefallen, sind:
1) zu geringe Sitzhöhe (bin 188cm groß)
2) 6. Gang wäre super, damit man auch im mittleren Drehzahlbereich 100km/h fahren könnte, so fahre ich halt meist mit 65-85km/h
3) Fahrtwindkühlung; Ich hatte zwar noch nie Probleme, aber irgendwie habe ich bei langsam gefahrenen Schotterstraßen oder im Stau ein ungutes Gefühl, wenn es noch dazu heiß ist. Bis jetzt habe ich aber noch nie von einem überhitzen XT 250- Motor gehört.
4) Tank könnte 2-3 Liter mehr Inhalt haben (hat nur ca. 8l)

Am 15.07.2011 kaufte ich mir das KFZ um 800€ in Bayern. Die Maschine war freilich in keinem super Zustand mehr, aber fahrbar und eine gute Restaurationsbasis.

Im dararuffolgenden Winter restaurierte ich das gute Stück, obwohl ich es anfangs nicht vorhatte (aber sie war so schnell zerlegt:-)).
Nur der Motor blieb zu (hatte noch keine 23.000km und die Nockenwelle war bereits getauscht). Das einzige, was ich am "Motorblock" tauschte, war der Simmerring der
Kickstarterwelle, denn der war undicht.


Am 02.06.2012 konnte ich die Restauration abschließen und freute mich auf die ersten Ausfahrten. Folgende Extras kamen hinzu:
- 12V Elektrik mit H4 Reflektor
- Gepäcksträger mit integriertem Koffer (für Reservebenzin, Reserveöl, Werkzeug, Zündkerze und Ersatzlampen)
- 12V Steckdose
- Warnblinkanlage
- Windschild
- 2. Rückspiegel
- externer Benzinfilter
- ACERBIS- Handprotektoren+neue Griffe
- Kegelrollenlager-Umabu (Steuerkopf)
- Hauptständer

In Summe hat mich das Ganze (inkl. der Einzelgenehmigung & NOVA & Anmeldung) sicherlich über 1500€ und sehr viele Stunden gekostet, aber der Aufwand hat sich gelohnt.

Die Bilder sind in Aufnahmereihenfolge dargestellt.
Zum Vergrößern auf's jeweilige Bild klicken.

Von der Renovierung im Jahr 2013 und 2014 folgen evt. noch die Aufnahmen, etc.. Aber vorerst muss ich mich um die Übersiedelung mit Altbausanierung kümmern:-) und noch vorher geht es auf Urlaub.

Beim Kauf

Ersteller

Auspuff

Motor

Federbein

Draufsicht

Ölfiltersieb

Oelfilter

Kauf: Motorrad am Anhänger

Erste Bilder

Erste Bilder

(Auspuff durchgerostet)

Erste Bilder

Erste Bilder

Erste Bilder

Ölwechsel

Ölwechsel

undichter Simmering

Auspuffreparatur

neues Auspuffendstück

Enstück eingeschweißt

Schraube abgerissen :-(

Auspuff sandstrahlen

Auspuff sandstrahlen

Auspuff mit Rostumwandler einstreichen

undichter Simmerring

(Kickstarterwelle)

Auspuffreparatur

Neues Auspuffendstück

(Rohr von KFZ- Trittbrett)

neues Endstück eingeschweißt

Schraube am Krümmer abge-
rissen
Auspuff & Co sandstrahlen

Auspuff & Co sandstrahlen

Gestrahlte & geschweißte Teile
mit Rostumwandler
behandeln

Motor

Draufsicht

Motor ausgebaut

Motor auf Werkbank

Motor lackiert

Simmeringtausch

Schwarzer Lack abgeschliffen

Kettenspanner sitzt fest

Motor noch eingebaut Ansicht von hinten oben

Motor ausgebaut

Motor wird gereinigt

Motor ist lackiert

(Hitzebest. Lack)

Dichtringwechsel an

Kickstarterwelle

Farbe von den Außenseiten
an den Kühlrippen runterge-
schliffen
Kettenspanner sitzt fest

Kettenspanner sitzt fest

Federbein zerlegen

Motorrad in Garage

Hauptständerbau

Hauptständerbau

Hauptständerbau

Seitenständer hat Spiel

Rahmen komplett zerlegt

...Schraube ausgebohrt

Zerlegung von Federbein

Hauptständerbau

Hauptständerbau

Hauptständerbau

Hauptständerbau

Hauptständerbau

Hauptständerbau

Rahmen entrosten

Rahmen mit Rostumwandler behandelt

Rahmenteile mit Seilfett konservieren (innen)

Rohraußenflächen Flächen (unter Tank, etc.) mit Wachs konservieren

Lackierte Teile polieren

Ständer lackieren

Neuer Anschlag (Gummipuffer) für Federbein

neuer Puffer montiert

Eckstellen wurden mit Löt-

arbeitsbesteck entrostet

Vorm Lackieren wurde der Rahmen

mit Rostumwander behandelt.

Innen wurde der Rahmen mit

Seilfett konserviert.

An rost-gefährdeten Stellen

wurde der Rahmen außen mit

Korrosionsschutzwachs behandelt.

Politur nach dem Lackieren.

Hauptständerlackierung

neuer Endanschlag für

Federbein

(Gummipuffer Typ KE 50x35(?))

aufgebohrter Gummipuffer

auf Federbein montiert

Federbein wieder zusammengebaut

Hauptständerzusammenbau

Hauptständerzusammenbau

neue Gabelkopflager

Neue Gabelkopflager

Lagerschalen eintreiben

Schwinge

Vergaserreinigung

Federbein wieder zusammenge-

baut

Hauptständerzusammenbau

Hauptständerzusammenbau

Entfernung der alten

Gabelkopflagerschale

neue Lagerschale

Lagerschale eintreiben :-)

Schwinge

Vergaserreinigung

Vergaserreinigung

Vergaserreinigung

Vergaserreinigung

Wo gehören diese Teile hin?

Vergaser fertig zusammengebaut

Kettenspanner komplettiert

Kettenspanner auf Schwinge befestigt

Motor wieder eingebaut

Vergaserreinigung in

Dieselöl

Vergaserreinigung

Vergaserzusammenbau

Welche Teile bleiben übrig :-/?

Gehören hinter  Chokehebel ins

Gehäuse (dienen zum Einrasten)

Veragser fertig zusammengebaut

Kettenspanner komplettiert

Kettenspanner auf Schwinge

gebaut

Motor wieder eingebaut

Blick von hinten in die Maschine

Blick von oben in die Maschine

neues Kettenblatt

Ventilspiel einstellen

Lichtschalterreparatur

neue Griffe

Gepäcksträgerbau

Gepäcksträgerbau

Blick von hinten in XT

Blick von oben in XT

neues Kettenblatt

Ventilspieleinstellung

Neuer Lichtschaltergriff

(Pertinax)

Neue Griffe und weißes

Kunststoffteil wegen Hand-

schalen aufgebohrt

Beginn der Gepäcksträger-

fertigung

Gepäcksträgerfertigung

Handschalen

Befestigung des Windschildes

Gepäckträger und Windschildbefestigung

Kofferbau

Kofferbau

Kofferbau

Bordnetzsteckdose

Kabel

Handprotektoren montiert

Anpassen der Windschild-

halterung

Grundgerüst von Gepäcks-

träger und Windschild-

halterung fertig

Kofferbau

Kofferbau

Kofferbau

Bordnetzsteckdose motniert

tw. neue Steckverbindungen

mobile E- Werkstatt :-)

Zündspulenumbau von 6V auf 12V

Zündspulenumbau von 6V auf 12V

Zündspulenumbau von 6V auf 12V

Zündspulenumbau von 6V auf 12V

Zündspulenumbau von 6V auf 12V

Gefertigte Teile lackieren

Weitermachen bei Elektrik

mobile "E-Werkstatt"

Umbau der  LIMA von 6V

auf 12V

Umbau der  LIMA von 6V

auf 12V

Limaspule mit Plastiklack

isolieren (nach dem Löten)

Zusammenbau der LIMA

Zusammenbau der LIMA

lackieren der geschweißten

Teile

Kabelbaum ergänzen bzw.

reparieren

Weitermachen bei Elektrik

Weitermachen bei Elektrik

Weitermachen bei Elektrik

Kofferbau

Kofferbau

Kofferbau

Weitermachen bei Elektrik

Weitermachen bei Elektrik

Kabelbaum ergänzen bzw.

reparieren

Lenkerarmatur:

Warnblinkschalter &

Halbwellenabschaltung

für H4 Birne (Stromsparmodus)

Frische Kabeln...

Kofferbau (aus Alu)

Kofferbau

Kofferbau

Erster Versuch des Lade-

reglers (vergebens...)

Weiterer Versuch des

Ladereglers

zusätzliches Bremslicht

Akku 2x6V in Serie

Dioden bei Blinkerkontrollleuchte

Kontrollleuchten Test (Led)

Gabeldichtring undicht

Tausch der Gabeldichtringe

Tausch der Gabeldichtringe

Tausch der Gabeldichtringe

2 superhelle Les

als zusätzliches Bremslicht.

Sicher ist Sicher!

2x 6V Akkus in Serie

Wegen Led- Umbau

müssen 2 Dioden vor die

Blinkerkontroll-LED

Prüfen der Kontroll-Leds

(Armatur)

Gabeldichtring undicht

Gabeldichtringe wechseln

Gabeldichtringe wechseln

neue Gabeldichtringe

Tausch der Gabeldichtringe

Tausch der Gabeldichtringe

Windschild montiert

Elektronik versilikoniert (Wetterfest machen)

Elektronik versilikoniert (Wetterfest machen)

externer Benzinfilter

Laderegler geschlossen

Restauration abgeschlossen

neue Gabeldichtringe

montiert

Werkzeug zum Zerlegen der
Gabel:
L=750mm, aufgeschweißte
Mutter- SW=19mm

Windschild

Abdichten der Laderegler- 

Komponenten

(mit Adheseal)

Abdichten des Ladereglers

(mit Adheseal)

externer Benzinfilter

Laderegler geschlossen

schön ist sie, die neue Kette

Restauration abgeschlossen

Restauration abgeschlossen

Restauration abgeschlossen

Restauration abgeschlossen

Restauration abgeschlossen

Restauration abgeschlossen

Erster Ausflug


Das Fahrradbremsseil

mit der Quetschverbindung

dient zum Vergaser einstellen

Fertig restauriert

Fertig restauriert

Fertig restauriert

Fertig restauriert

Fertig restauriert

Rast am Weg zum Großglockner

(bei Regen)



Fotos dürfen für unentgeltliche Zwecke verwendet und weitergegeben werden.

zurück zur Hauptseite

 


zurück zur KFZ-Seite

Impressum & Co Siehe Hauptseite